Wie alles begann:

Hallo Ihr da draußen.

Erst mal ist es toll, dass ihr hier auf unserer Seite gelandet seid. Klickt euch einfach mal ein bisschen durch, vielleicht findet ihr ja was, das euch interessiert.

Also zu mir ist zu sagen, das ich einer bin der immer irgendwas zu „fuddeln“ braucht und somit auch einfach mal so irgendwas zusammen baut wenn es auch eine Woche später in den Müll fliegt.

Nun ja und früher war das eben die Modelleisenbahn die ich bestimmt 10 mal zu bauen angefangen habe und irgendwie doch nie was Wirkliches wurde und heute bin ich auf den Geschmack von Modellsegelbooten gekommen. Allerdings (Dank meiner Frau Rosi die irgendwann mal meinte das es schön wäre wenn ich auch mal was fertig machen würde) bin ich mittlerweile soweit das ich in dieser Richtung noch nichts weggeworfen habe *STOLZAUFMICHSELBSTAUSDERWÄSCHEGUCK*.

Irgendwann abends saß ich vor dem Computer und gab in Google einfach mal SEGELBOOT ein, fand auch ein paar ganz witzige Bilder und Texte und stieß auf den Ausdruck JOLLE.

OK dann eben dieses Wort mal eingegeben und siehe da es war passiert: Ich hatte genau das gefunden was ich irgendwie auch gesucht habe. Und zwar eine Bauanleitung für ein Segelboot in passender Größe, Funktion und vor allem Preisklasse (falls der Mülleimer gewunken hätte ………).

Also alles ausgedruckt in den Modellbauladen und los ging es. Selbst Rosi staunte nicht schlecht als ich irgendwann kurz vor meinem Geburtstag sagte: Jetzt noch die Fernsteuerung und fertig ist ES.

Und so bekam ich diese dann mittags als Kleinigkeit (Danke Schatz). Zwei Tage später war es soweit und der Stapellauf konnte kommen. Etwas Wind genügte schon um die Basic anzutreiben und es machte einfach nur SPASS. Ich hatte „Blut geleckt“ und versuchte mich an einem Strandsegler der allerdings nach alter und gewohnter Sitte doch dann noch mal im Mülleimer landete (OK die Reste schlummern im Keller und warten auf die Wiedergeburt).



Ich denke mal EBAY ist hier wohl jedem ein Begriff. Auch hier findet man manchmal ganz lustige Sachen wie zum Bespiel den Bauplan eines Modells einer Jolle wie sie in Segelschulen benutzt wird. OPTI hatte ich gefunden. Timo unser Mittlerer war ganz begeistert und schwupp war dieser Plan gekauft. Es stellte sich allerdings heraus, dass dieses Projekt doch noch etwas kompliziert war und so stellten wir den angefangenen Opti erst mal zurück.




Irgendwann kam irgendjemand auf die Idee die Basic von NO NAME in GYIZZMO umzutaufen.Und Gyizzmo war zu diesem Zeitpunkt sogar schon international gefahren: Frankreich, Holland und im Ruhrgebiet (Grüße hiermit an Freddy und Ilse). I

m Winter 2004/2005 ging es dann doch noch mal mit dem Opti weiter und er wurde auch fertig um dann (OH GOTT) in der ersten Böe umzukippen und nach fünf bangen Minuten sogar durchzukentern. (Man sollte das Schwert wohl besser als Bleibalast bauen. Und wir hoffen, dass die Fernsteuerung die halbe Stunde unter Wasser vertragen hat.) Tja und seit dem steht der Opti nun in Timos Zimmer und wartet auf den nächsten Anlauf schwimmfähig gemacht zu werden…………(to be continued) 


Also was man so in Ebay nicht alles findet: Es ist schlimm. Und wenn man noch gezielt sucht ist das noch viel schlimmer(tsss tsss) : Modellbau--- Bauplan--- und es findet sich der Plan einer Yacht in Spantenbauweise mit Mahagonibeplankung und richtig guter Zeichnung in Originalgröße. Und am 30.August 2005 gegen 22 Uhr war ich doch wirklich der Käufer dieses Planes.